Als professionelle Opern- und Konzertsängerin bin ich auf einigen weltbekannten Bühnen aufgetreten und kann auf über 25 Jahre Erfahrung zurückblicken. Zudem habe ich als Gesangslehrerin mit Sitz in Berlin an vielen renommierten Einrichtungen unterrichtet. Ich habe meinen Master an der Julliard School absolviert und war Mitglied des Julliard Opera Center. Während dieser nachhaltig prägenden Jahre am Lincoln Center bekam ich die Möglichkeit mit einigen der herausragendsten internationalen Trainern und Gesangslehrern sowie namhaften Sängerinnen und Sängern zu arbeiten. Die Arbeit mit jungen, talentierten Künstlern liegt mir besonders am Herzen. Bei der Interaktion mit meinen Schülerinnen und Schülern spielen konzentrierte Energie, Klarheit, Präzision und Leidenschaft eine wichtige Rolle. Dabei bediene ich mich meiner eigenen Erfahrungen mit Körperarbeitstrainings wie der Alexander-Technik, der Feldenkrais-Methode oder Gyrotonic.

Zu meinen Schülern zählen sowohl Anfänger als auch international agierende Sängerinnen und Sänger jeglicher Stimmfächer. Etliche singen an Häusern wie der Wiener Staatsoper, der Deutschen Oper Berlin, der Berliner Staatsoper, der Bayerischen Staatsoper, der Pariser Oper, La Scala oder der Metropolitan Opera. Schüler, die ich unterrichtet habe, haben mit Spitzenlabels wie EMI, Decca und Sony aufgenommen und haben internationale Wettbewerbe wie Viñas, Belvedere, Neue Stimme und Das Lied gewonnen.

Neben meinem privaten Gesangsatelier, das ich seit mehr als 15 Jahren leite, habe ich bei diversen internationalen Gesangsprogrammen unterrichtet und in deren Rahmen  Einzelunterricht und Meisterklassen gegeben. Zu diesen Programmen gehören das Gesangsstudio der Staatsoper Berlin, IVAI Tel Aviv, das Greek Opera Studio, der Sommer-Gesangsworkshop in Antwerpen/Beveren und die Ars Vocalis in Mexico. In diesem Frühjahr habe ich an der berühmten Jacobs School of Music an der US-amerikanischen Indiana University eine Masterclass unterrichtet und ein Konzert gegeben.

Ich bin Mitbegründerin von Body Mind Voice Berlin, einem Sommer-Gesangsworkshop für den verschiedene Gesangslehrer zusammengearbeitet haben um Ideen und Konzepte auszutauschen und zu entwickeln, die Schülern helfen sollen ihr künstlerisches und gesangliches Potential voll auszuschöpfen. Dieses Programm hat sich sowohl als besonders positiv als auch bereichernd für Lernende und Lehrende zugleich herausgestellt. Weiterführend habe ich zusammen mit meinen Kollegen Ann Rodiger und Thomas Michael Allen das Programm Balance Arts Opera Berlin ins Leben gerufen, das diesen Sommer stattfinden wird. Dazu haben wir international bekannte Dozenten aus den Bereichen Korrepetition, Schauspiel und Gesang eingeladen. Präsentiert werden Darbietungen von Poulencs Les Dialogues des Carmélites.

Mein Ziel ist es, mithilfe der Leidenschaft zur Musik und einem unverwechselbaren persönlichen Lehrstil meine Schülerinnen und Schüler so anzuleiten, dass sie ihre Rollen und Lieder musikalisch individuell, mit der bestmöglichen Technik, dramaturgisch stimmig und mit Lebhaftigkeit darbieten.
Gesangstechnisch verfolge ich einen ganzheitlichen Ansatz, der auf der klassischen italienischen Bel Canto-Technik aufbaut. Ich setze auf klare Vokale und Chiaroscuro-Klang, der durch richtiges Stützen erzeugt wird. Das Finden der richtigen Stütze resultiert in einer Resonanz, die aus einem freien und aktivierten Körper hervorgeht. Ich integriere meine eigene Gesangsausbildung mit all meinen Gesangslehrern – Oksana Bryn, Mimmi Fulmer, Ellen Faull, Marlena Malas, Ruth Falcon und vor allem Trish McCaffrey, meine Mentorin und Lehrerin der letzten 15 Jahre. Ich habe festgestellt, dass das Befolgen der technischen Grundlagen, die ich selbst unterrichte und an die ich mich während meiner eigenen Entwicklung als Sängerin gehalten habe, mir die Fähigkeit verleiht, effizienten und schließlich natürlichen und wunderschönen Gesang in verschiedenen Musikrichtungen und Stimmfächern zu fördern.


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!